5/13/2017

Jamie´s Tomaten-Buchstabensuppe mit Cheddar



Nachdem ich nun schon seit 2 Wochen 
nicht wirklich fit bin,
musste heute dringend etwas Gesundes her…

Und zwar ein Rezept aus meiner neuesten 
"Jamie Oliver-Errungenschaft":



"GENIAL GESUND 
- Superfood for Family & Friends"


Ich habe mir die "Buchstaben-Tomatensuppe" ausgeguckt.

Das Foto hatte mich direkt angelacht
und mich zum Nachkochen animiert.

Die knappe Zutatenliste 
war ebenfalls ausschlaggebend für meine Wahl.

Für 4 Personen 
werden folgende Zutaten benötigt:


2 rote Zwiebeln
2 Möhren
2 Selleriestangen
Olivenöl
Salz/Pfeffer
1/2-1 frische Chilischote
1/2 Knoblauchknolle
1/2 Bund Basilikum (15 g)
1,5 kg reife Kirschtomaten an der Rispe
300 g Buchstabennudeln
80 g geriebener Cheddar



 


 Und so geht´s:


 Die Zwiebeln schälen, Möhren und Sellerie putzen…


… und alles in ca. 2 cm große Stücke schneiden.


In einem großen Topf 1 EL Olivenöl erhitzen 
und das Gemüse bei starker bis mittlerer Hitze 
anschwitzen.


Entkernte Chili und durchgepresste Knoblauchzehen 
ebenfalls hinzufügen.


Kleine Basilikumblätter abzupfen…


… und in ein Glas kaltes Wasser legen.


Den übrigen Basilikum samt Stängel in den Topf geben.


Die Tomaten waschen...


… und samt Rispen hinzufügen.
Ca. 5 Minuten unter Rühren anschwitzen.


2 l Wasser in den Topf gießen… 


… und die Suppe für 40 Minuten ...


… sprudelnd kochen lassen.

Anschließend den Herd ausschalten, ein grobes Sieb auf einen weiteren Topf setzen und die Suppe nach und nach 
in das Sieb schöpfen.



Das Gemüse mit einem Löffel durch das Sieb passieren.


( Für mich der anstrengendste Teil der ganzen Prozedur… - aber die Mühe hat sich gelohnt! 😉)


Die Suppe nun wieder zum Kochen bringen …


… und die Buchstabennudeln darin garen.

Die Tomatensuppe am Ende der Garzeit 
mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Anschließend die Suppe auf die Teller verteilen...


… und mit Basilikumblättchen und Cheddar garnieren.



Fertig!


Eine schmackhafte, 
frische Tomatensuppe!


Besonders gut hat mir der geriebene Cheddar 
dazu geschmeckt! 👌


Nur die Zubereitungszeit von einer Stunde, 
die hatte ich deutlich überschritten... 

Kann aber auch an der Knipserei 
gelegen haben! 😉


4/14/2017

Oreo-Milchcreme-Kuchen



 ★ 3 Jahre ★
" Meike´s cookbooks "


★ Heute wird Bloggeburtstag gefeiert! ★

Mit diesem köstlichen 

Gefunden in  der Ausgabe  2015/1 der 





Ein Leckerbissen für alle 
Oreo- und Käsekuchenliebhaber!


Das sind die Zutaten 
für eine Springform (∅ 20cm):


30 g Butter
1 Packung "Oreo" (176 g)
500 g Sahnequark (40 % Fett)
1 Dose "Milchmädchen" (400g)
1 Ei (Gr. M)
3 EL Zartbitter-Raspelschokolade
2 EL Zitronensaft
1- 2 Päckchen Sahnesteif
Backkakao zum Bestäuben

(Den Kuchen sollte man am besten am Vortrag zubereiten, 
da 4 Stunden Kühlzeit mit eingeplant werden müssen.)

Und so geht´s:


Den Springformboden mit Backpapier auslegen.
Nicht wundern, meine Springform ist etwas kleiner, 
da ich keine Form mit dem Durchmesser von 20 cm besitze.


Die Butter schmelzen.


 4 Kekse trennen und die Vanillecreme 
mit einem Messer ablösen.
Die Kekshälften zur Seite stellen.


Die übrigen Oreo-Kekse in einen Gefrierbeutel geben.
Den Beutel verschließen...


… und mit einem Schnitzelklopfer die Kekse zerkleinern.
Oder mit einer Teigrolle darüberfahren.


Die Keksbrösel, die abgelöste Vanillefüllung 
und die flüssige Butter in eine Schüssel geben 
und gut miteinander vermengen.


 Die Mischung auf den Springformboden geben und andrücken.


Den Ofen vorheizen (E-Herd: 200°C/Umluft:175°C).
Quark, 100 g (!) gezuckerte Kondensmilch 
(restliche Kondensmilch in den Kühlschrank stellen) 
und das Ei...


… in eine Schüssel geben und mit dem Rührgerät 
zu einer homogenen Masse verrühren.


Die Quarkcreme auf den Keksboden geben...


… und glattstreichen.

Den Kuchen im heißen Ofen ca. 20 Minuten backen,...


… herausnehmen und die Raspelschokolade 
auf dem heißen Kuchen verteilen.


Die Zitrone auspressen...


… und 2 EL Saft


… zusammen mit der restlichen Kondensmilch 
in ein Gefäß schütten.









Die Masse mit dem Rührbesen cremig aufschlagen… 


… und dabei solange Sahnesteif einriegeln lassen, 
bis die Creme etwas fester geworden ist.


Die Milchcreme auf dem Kuchen verteilen.
Die beiseite gestellten Kekshälften zerbröseln 
und darüber streuen.
Das Gebäck für mindestens 4 Stunden kalt stellen.


 Den Oreo-Kuchen schließlich 
vorsichtig aus der Form lösen
und mit Kakao bestäuben.


★ Fertig! ★


Er sieht nicht nur richtig "Y U M M Y " aus…


… er schmeckt auch so! 😋


Ich wünsche guten Appetit…


… und viel Freude beim Nachbacken!















Auf ins nächste genussvolle Bloggerjahr!